Channelinsight und BigMachines bilden Partnerschaft für bessere Rabattverwaltung im Vertriebskanal

Publiziert von Monika Wolf am 17. Oktober 2011 unter Allgemein, BigIdeas Konferenz, Firmennews

0

Channelinsight, der führende Lösungsanbieter für Vertriebskanalmanagement, verkündete heute seine neue Partnerschaft mit BigMachines, dem führenden Unternehmen für Produktkonfiguration, Preis- und Angebotserstellung und B2B-eCommerce. Die beiden Branchenführer haben gemeinsam eine cloudbasierte Lösung geschaffen, die den Rabattverwaltungsprozess für Unternehmen vollständig automatisch regelt und Kunden so eine völlig neue Sichtbarkeit der Daten Ihrer Vertriebskanäle gewährt.

Mit dieser Partnerschaft schaffen die beiden Unternehmen nun ein Lösungsangebot mit der einzigartigen Fähigkeit, die Erträge der Rabattpolitik im Vertriebskanal zu maximieren. Die Lösung nutzt Channelinsights Lead to Ship™-Funktionalität gemeinsam mit den BigMachines-Funktionen für Konfiguration, Preiskalkulation und Angebotserstellung. So wird der Kreislauf von der Konfiguration über das Angebot bis zum Versand automatisiert und geschlossen. Dies führt zu besseren Prognosen und einer reduzierten sowie verbesserten Verwaltung von Rabatten und Opportunities im Vertriebskanal.

“Wir suchen ständig nach Wegen, unseren Kunden noch bessere Lösungen zu bieten,“ erklärt Mark Geene, CEO von Channelinsight. „Unsere Partnerschaft mit BigMachines schließt den Regelkreis im Rabattmanagementprozess durch eine bisher unerreichte Kontrolle über spezielle Preise und Rabatte. Unternehmen gewinnen durch die cloudbasierte Vertriebsplattform von BigMachines in Kombination mit dem Discount Manager von Channelinsight eine effiziente Lösung zur Verwaltung des Rabattprozesses im Vertriebskanal.“

Unternehmen profitieren von der neuen Partnerschaft, indem sie die cloudbasierte Vertriebsplattform von BigMachines mit Integration in das Salesforce CRM zur Unterstützung ihrer Vertriebsteams und -partner einsetzen. Diese können dadurch Angebote erstellen, Produktkonfigurationen auswählen und verwalten, Vertragsverlängerungen automatisieren und Aufträge eingeben. Der Channelinsight Discount Manager gleicht die POS-Daten mit den Angebotsdaten von BigMachines ab -  so soll die Verfolgung der Vertriebsergebnisse und Rabattangebote automatisiert und der Zeitaufwand für die manuelle Rabattverarbeitung reduziert werden. Dies führt zu einer umfassenden Sichtbarkeit des indirekten Vertriebskanals. Unternehmen können durch die Implementierung dieser Lösung eine um 80 Prozent reduzierte Rabattbearbeitungszeit erwarten und sicherstellen, dass Partner sich an ihren Rabattprozess halten.

Matt Gorniak, Senior Vice President Worldwide Sales and Alliances von BigMachines, dazu: „Wir freuen uns, eng mit Channelinsight zusammenzuarbeiten und Unternehmen aus allen Branchen dabei zu helfen, mehr und schneller zu verkaufen.“ „Unsere Produkte und Kompetenzen ergänzen sich optimal und bieten eine Win-Win-Situation für Unternehmen, die ihre Kunden besser verstehen und bedienen wollen.“

Channelinsight ist außerdem ein Goldsponsor der BigIdeas 2011, der jährlichen Kunden- und Cloud-Konferenz für B2B-Fachleute von BigMachines. Teilnehmer können die Angebote von Channelinsight bei der BigIdeas Sponsor Expo vom 23.-25. Oktober im Swissôtel Chicago live erleben.

“Wir freuen uns darauf, den BigIdeas-Teilnehmern die Synergien zwischen BigMachines und Channelinsight zu zeigen, da unser beider Fokus die Optimierung und Verbesserung der Effizienz im Vertriebsprozess ist.“ setzt Mark Geene fort. „Durch die Vorintegration unserer Produkte liefern wir die funktionalste und kostengünstigste End-to-End-Rabattmanagementlösung der Branche.”

Mehr über die BigIdeas: www.bigmachines.com/bigideas

Möglichkeiten des eCommerce: Unternehmensportale und Cloud-/Webplattformen

Publiziert von Alexander Brust am 5. Juli 2011 unter B2B eCommerce, B2B Erfolg

0

Sie sind sich nicht sicher, was Ihnen der eCommerce im B2B-Vertrieb bringt?

Lesen Sie in der unserer mehrteiligen Artikelserie mehr über die Vorteile der BigMachines eCommerce Engine und bekommen Sie ein besseres Verständnis dafür, was eine großartige eCommerce-Plattform ausmacht!

eCommerce für Unternehmen

Sie könnten bereits ein „Unternehmensportal“ haben – eine umfassende Website mit Zugriff auf relevante Informationsbestände; denken Sie an CRM und ERP – aber wussten Sie, dass extern ausgerichtete Portale mehr Umsatz und Rentabilität generieren können?

Durch die Ergänzung von Produktinformationen, Marketinginhalten, Wissensdatenbanken wie Guided Selling und weiteren Mitarbeitern für Ihre Unternehmenswebsite können Sie Ihren Kunden eine höchst persönliche Einkaufserfahrung ermöglichen – sowie ihr eigenes, technisch und geschäftlich gültiges Angebot.

eCommerce in der Cloud

Wenn Ihnen die Vorteile des Cloud Computing weiterhin nicht klar sind, bedenken Sie Folgendes: Webbasierte Plattformen unterstützen geschäftliche Flexibilität und Geschwindigkeitsanforderungen, indem sie neue und verbesserte Formen der Anwendungsentwicklung und –bereitstellung ausschöpfen. Was bedeutet das für Sie? Mehr Speicherplatz und Rechenleistung!

Für B2B-Unternehmen mit komplexen Produkten oder Dienstleistungen bedeutet dies, dass all ihre Produktlinien, Teilelisten, Preisoptionen, Regeln für empfohlene Artikel und Weiteres ohne zusätzliche Investitionen in die Hostinginfrastruktur externen Benutzern zur Verfügung gestellt werden können.

Möglichkeiten des eCommerce: Web 2.0-Vertriebstools

Publiziert von Alexander Brust am 4. Juli 2011 unter Allgemein, B2B eCommerce, B2B Erfolg

0

Sie wissen nicht genau, wie eCommerce Ihrem B2B-Vertrieb nützen könnte?

Lesen Sie in unseren wöchentlichen Blogartikeln mehr über die Vorteile der BigMachines eCommerce Engine und bekommen Sie ein besseres Verständnis dafür, was eine großartige eCommerce-Plattform ausmacht!

eCommerce und Web 2.0

Die Triebfeder neuer Technologien ist das Streben nach Umsatzwachstum im Unternehmen. Durch die Kombination von Web 2.0 und eCommerce optimieren Sie Ihre Webseite und Ihren Vertriebsprozess in dreierlei Hinsicht:

  • Sie nutzen die weborientierte Architektur für größere Skalierbarkeit und Reichweite
  • Sie ergänzen oder verbessern die sozialen und gemeinschaftlichen Aspekte Ihrer Produkte und Dienstleistungen, indem sie relevante Blogs, Wikis und andere soziale Netzwerke einbinden
  • Sie bieten Genuss für die Sinne durch einen Mix verschiedener Inhalte wie Produktbilder, Videos, Datenblättern und mehr

Zusätzlich zu der Einfachheit der Verwendung erlaubt Ihnen das Web 2.0, Ihre Produkte für Konfiguration, Social Sharing und benutzerdefinierte Inhalte wie Produktvergleiche und Rezensionen zu öffnen.

Schließen Sie die Lücke zwischen Vertrieb und Unternehmen

Publiziert von Godard Abel am 1. Juli 2011 unter Allgemein, B2B Erfolg, Branchennews

0

Dieser Beitrag wurde kürzlich auf destinationCRM.com veröffentlicht.

Unternehmen erfahren momentan eine systematische Veränderung. Sie werden sich bewusst, dass sie neue Vertriebskanäle erschließen müssen, tun dies aber oft ohne hinreichende Planung. Der B2B-eCommerce wird zunehmend als ein interessanter Weg zur Erweiterung der Vertriebskanäle angenommen. Der Mehrkanalvertrieb ist ein großartiger Weg zur Umsatzsteigerung; Vertriebsmitarbeiter können jedoch ohne die nötigen Werkzeuge zur Überwachung, Verwaltung und Nachfassung nicht jeden Kanal – ob online, offline, mobil oder im eCommerce – bewältigen.

Im Endeffekt verkaufen die meisten Unternehmen weder auf effiziente noch effektive Weise. Trotz der Tatsache, dass ein leistungsfähiger Vertrieb der Schlüssel zum Wachstum ist, zeigte unsere Bestandsaufnahme eine klare Trennung von Vertrieb und dem Rest des Unternehmens, was den Erfolg des Vertriebsteams erschwert. In viel zu vielen Unternehmen ist die Vertriebsabteilung stark isoliert anstelle von gut vernetzt und transparent. Trotz der wachsenden Herausforderungen im Vertrieb gab uns unsere Begutachtung Grund für Optimismus. Die Auftragsgrößen werden 2011 und hoffentlich darüber hinaus erwartungsgemäß steigen, was auf Wachstumspotential hindeutet. Wie können Sie sichergehen, dass Ihr Unternehmen unter denjenigen ist, die diese optimistischen Prognosen erfüllen?

2010: Potenzial des B2B-eCommerce wird (endlich) genutzt

Publiziert von Godard Abel am 14. Juli 2010 unter B2B eCommerce

0

eCommerce Einkaufswagen IllustrationDies ist die deutschsprachige Version eines Original-Artikels bei DemandGenReport.

Der BtoC-eCommerce hat im letzten Jahrzehnt den Markt für den Verkauf von Produkten verändert. Führende Unternehmen wie Amazon haben den eCommerce der Allgemeinheit nähergebracht – mit stetig steigenden Wachstumszahlen. Eine 2009 von Harris Interactive durchgeführte Umfrage über das Online-Konsumverhalten ergab, dass 48% der erwachsenen Internetnutzer in den USA mehr Online-Transaktionen als je zuvor abwickeln. In Großbritannien ist die Zahl sogar noch höher. 53% der erwachsenen Internetnutzer geben an, dass sie mehr Käufe online tätigen, wobei 74% dieser Personen als Hauptgrund die Möglichkeit des Produkt- und Preisvergleichs nennen.

  • Fakt: Verbraucher erwarten heutzutage, dass Produkte und Dienstleistungen sofort online verfügbar, vergleichbar und entsprechend ihrer Bedürfnisse konfigurierbar sind.
  • Fakt: Verbraucher erwarten ein schnelles, intuitives Einkaufserlebnis.
  • Fakt: Das Internet bietet über eCommerce-Seiten für alle gewünschten Produkte und Dienstleistungen sofortige Suchergebnisse mit Echtzeit-Preisinformationen. Auf dem expandierenden globalen Markt sind Produkte und Kaufoptionen zunehmend leichter verfügbar.
  • Fakt: Die Geschäftswelt hinkt bei ihrer Vertriebsoptimierung dem Trend des BtoB-eCommerce hinterher.

Anstatt ihren Geschäftskunden das gleiche intuitive Online-Erlebnis wie den Verbrauchern zu bieten, verlassen sich Unternehmen immer noch primär auf ineffiziente Vertriebsstrategien, die sich auf althergebrachte Vertriebstools und umständliche Unternehmenssoftwarelösungen stützen. Wir erwarten, dass Unternehmen diese Lücke innerhalb des nächsten Jahrzehnts schließen. Auch die Geschäftskunden werden zunehmend auf intuitive eCommerce-Tools zurückgreifen können.

Lesen Sie den kompletten Artikel 2010: Potenzial des B2B-eCommerce wird (endlich) genutzt auf www.bigmachines.de

Bildquelle: http://www.nicheblueprintresults.com